(KR) Seit 2007 veranstaltet der Bremer Verein AVS & Friends e. V. alle zwei Jahre mit der Unterstützung von Firmen und Freunden die erfolgreiche Benefizgala "Summer-Special" inkl. Benefiz-Fußballturnier und anschließender After-Show-Party. Der Verein AVS and Friends sammelt Spendengelder für den Härtefonds "Hilfe in Not" und versucht Spender für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS zu generieren. Durch den Härtefonds werden durch Krebs in finanzielle Not geratene Patienten und Familien unterstützt.
 
Krebs geht uns alle an, heißt es auf der Internetseite des Vereins. In Deutschland erkranken jedes Jahr an die 500000 Menschen an Krebs. Als die Habenhauser Spieler Johnny Bastiampillai (Ü32), Alexander Behrens (1. Herren), Markus Zimmermann (1. Herren) und Karsten Rohenkohl (4. Herren) die Einladung zum Turnier erhielten, zögerten sie keine Sekunde und haben Ihre Teilnahme an dem Benefiz-Turnier für den guten Zweck natürlich umgehend bestätigt. Das Event fand in diesem Jahr auf dem Sportgelände des FC Oberneuland statt und war mit insgesamt 12 Mannschaften und trotz des wechselhaftem Wetter gut besucht.
 
Die Habenhauser Spieler teilten sich zu je zwei Spieler in zwei verschiedenen Mannschaften auf. Spielten Markus und Alexander für das Elko Security Team und stellten mit ihren anderen Teamkollegen den haushohen Favoriten, gingen Johnny und Karsten für das Bremer Immobiliencontor Team in das Turnier. Durch die Aufteilung der Mannschaften in zwei Gruppen war klar, dass sich die Habenhauser Spieler fürs Erste aus dem Weg gehen würden. Beide Teams konnten, mit teils hohen Siegen, die Vorrunde als Tabellenerster ihrer Gruppen abschließen und auch ihre Halbfinalspiele gewinnen. Es kam also nicht nur zum Aufeinandertreffen der bis dato ungeschlagenen Mannschaften und bis zu dem Zeitpunkt auch noch nicht überwindbaren Torhütern, sonder auch zum Aufeinandertreffen der Habenhauser Spieler. 
 
Das Elko Security Team ging auch hier als klarer und deutlicher Favorit in das Finale und legte auch gleich los wie die Feuerwehr. Konnte der Habenhauser Schlußmann des Bremer Immobiliencontor-Teams zwei starke Aktionen der Elko Jungs noch entschärfen, war er bei seinem ersten Gegentor des Turniers machtlos. Ein echtes Traumtor, wie aus den Lehrbüchern. Von außen rechts naher der Grundlinie dribbelte sich Elko nach einer Kombination in den Strafraum, passte direkt in die Mitte in den Rücken der Abwehr und es klingelte im Kasten. Das interessierte die Immobiliencontor-Jungs aber nicht wirklich. Vier Minuten später, Johnny wurde direkt kurz vorher eingewechselt, nimmt der sich ein Herz, nimmt Maß und wamst das Leder aus gut 18 Metern halbrechter Position in die Maschen von Elko. Ausgleich!
 
Dann wollten beide Mannschaften gewinnen. Doch den Elko-Jungs merkte man zunehmend an, dass diese mit einem Gegentor nicht wirklich gerechnet haben und dann passierte es. Sekunden vor dem Schlusspfiff knipst das Contor erneut und konnte auch mit ein wenig Glück das Runde in das Eckige befördern und die Führung war da. Und dann Schlusspfiff. Alle Habenhauser Jungs im Finale und Johnny und Karsten konnten mit ihren Teamkollegen den Turniersieg feiern. Aber Sieger und Gewinner waren an diesem Tag und bei diesem Event nicht nur die Finalisten, sondern alle Mannschaften und Spieler, die für den guten Zweck das Event bestritten. Gewonnen haben aber auch alle derzeitigen und zukünftigen Patienten, die von dem Verein AVS & Friends weiterhin unterstützt können. Und genau das stand heute auch im Mittelpunkt. 
 
Ein tolles und wichtiges Event bei dem es nur Gewinner gab! Hier geht es zum Video bei Sat1.
 

Video bei Sat1