(MJ) Am Samstag Mittag hatte die E4 den SV Werder Bremen zu Gast, aufgrund der bisherigen Ergebnisse beider Mannschaften deutete sich ein Spiel auf Augenhöhe an.
 
Leider ging der Start völlig in die Hose, nach 5 gespielten Minuten lagen wir durch ein unvermeidbares Eigentor 0:1 hinten. Völlig unbeeindruckt spielten unsere Jungs hoch konzentriert und sehr engagiert weiter. Einziger Haken war, dass wir bei dem leichten optischen Übergewicht das Tore schießen vergessen haben. Anders war es bei den Gästen, die danach 3 mal vors Tor kamen und 3 mal trafen. So stand es zur Halbzeit 0:4 und keiner wusste warum.
 
In der Pause hatten wir trotz allem das Gefühl, dass hier heute noch was gehen könnte, erst recht nach dem cleveren 1:4 durch den heute Bärenstarken Romeo in der 33 Minute. Nach dem Tor wusste Werder sich nur noch durch Befreiungsschläge zu helfen und kam hinten nicht mehr raus, die wenigen Angriffsversuche Werders in dieser Phase wurden souverän von unserer Defensive um Luke, Romeo und Keke abgefangen. Unser Mittelfeld bestehend aus: Gabriel, Mika, Constantin und den heute sehr starken Jan kurbelte unermüdlich weiter das Spiel an. Im Angriff biss Santiago sich oft gegen 2 oder 3 Abwehrspieler die Zähne aus, kämpfte aber stark und stellte Werder immer wieder vor große Aufgaben. Im Tor spielte Johann, der bisher eine herausragende Saison spielt und ebenso schuldlos an der heutigen Niederlage ist, wie der Rest der Mannschaft.
 
Leider konnten wir die Phase der kompletten Überlegenheit wieder einmal nicht ausnutzen um das Spiel doch noch herum zu reißen. So war es dann wie letzte Woche und der Gegner kontert uns eiskalt aus. Durch einen Doppelschlag durch den mit überwiegend ein Jahr älteren Kindern angereisten Gast lagen wir hoffnungslos 1:6 hinten. Als Romeo sich erneut vorne einschaltete und einen strammen Schuss an den Innenpfosten setzte, tanzte der Ball danach auf der Torlinie entlang, ohne diese zu überqueren. Den Nachschuss von Santiago aus sehr spitzem Winkel konnte der Torwart gerade noch zur Ecke parrieren.
 
Kurz darauf knipste Romeo dann aber doch nochmal, nach einem wirklich tollen Spielzug der kompletten Mannschaft wurde am Ende noch ein Doppelpass mit Gabriel gespielt und Romeo schob locker in die lange Ecke zum 2:6 ein. Als wir kurz vor Schluss noch ein Ecke hatten, wäre beinahe noch ein weiteres Tor für uns gefallen. Aber Keke setzte seinen tollen Kopfball knapp neben den Pfosten. Am Ende traf Werder dann noch zum 2:7, und erwies sich als sehr fairer Gegner. Der Trainer selbst sprach von einer tollen Leistung unserer Mannschaft und war beinahe schon etwas verlegen so „glücklich“ gewonnen zu haben.
 
Bedanken müssen wir uns auch bei der tollen Unterstützung unserer Fans, bestehend aus Familienmitgliedern und Freunden, diese Unterstützung gibt den Jungs während der momentan Entwicklung sicher die nötige Sicherheit um bald schon den nächsten Schritt zu machen.
 
Am 26.10. sind wir zu Gast in Schwachhausen und werden sicher wieder alles geben, um uns endlich für unsere tollen Leistungen mit Punkten zu belohnen.