(ML) Es war nicht viel Zeit zwischen der Niederlage gegen Oberneuland und dem Derby gegen Komet. Wir haben uns alle noch über die Niederlage geärgert und wollten daher um so mehr den Sieg im Derby. Und auch wenn Komet noch ohne Sieg in der Saison war, sollte es kein einfaches Spiel werden. Wir konnten unsere Kombinationen nicht bis ins letzte Drittel vortragen und uns keine zwingenden Torchancen erspielen. Komet machte es clever, stellte uns früh zu und ließ kaum Platz für Kombinationen. Komet selber konnte sich aber ein paar Mal in gefährlich in unserer Hätte zeigen, jedoch keinen Treffer erzielen. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Nach Wiederanpfiff konnten wir uns ein bisschen mehr Raum verschaffen und besser durchs Mittelfeld kombinieren. Es musste jedoch eine Ecke her, die Philipp Langerbeck nach einem Abpraller trocken über die Linie drückte (57. Minute). Nur 5 Minuten später konnte Kevin Kothe einen Freistoß auf den Fuß von Jonas Wehres platzieren, der den Ball über den Spann rutschen ließ und ebenfalls im Tor unterbrachte. Mit der Führung im Rücken, versuchten wir das Spiel in der letzten halben Stunde vor sich hin plätschern zu lassen und musste nur wenige Angriffe von Komet noch verteidigen. Und die Bälle, die aufs Tor gingen waren, wie immer beim souveränen Keeper Thore Freund gut aufgehoben. So konnten wir den verdienten Derbysieg, mit einem leckeren Bier feiern!

Mit 6 Punkten aus 3 Spielen, in der Woche, können wir zufrieden sein und freuen uns schon auf unser nächstes Spiel. Am Sonntag, um 15 Uhr gastieren wir bei Eintracht Aumund.