(KR) Es war deutlich mehr drin und das eigentliche Ziel wurde nicht erreicht - mit einem Sieg in die Rückrunde starten. Der Verein veranstaltete zudem erstmals das interne Vereinsevent des Rückrundenstarts der 1. Herren und viele Mitglieder fanden sich zum Event und Spiel der Herren ein. Das Event ein voller Erfolg. Das Spiel leider nicht.
 
Dabei begann alles nach Plan. In der 4. Minute netzte Philipp nach einem starken Pass auf die halb rechte Position und einem Sprint seinerseits bereits zum 1:0 und lenkte den HFV in die richtige Richtung. Doch Bremen ließ sich davon nicht wirklich beeindrucken und kam in der 23. Minute zum Anschlusstreffer. Das Spiel war ein munteres Abtasten und man merkte den Mannschaften an, dass niemand einen Fehler machen wollte. Ende der 1. Halbzeit wurde es dann aber turbolent. Gleich vier gelbe Karten musste Schiedsrichter Yücel verteilen um die Situation wieder zu beruhigen. Dann war Pause.
 
direkt nach Wiederanstoß war nicht wirklich was los. Torchancen waren gering und das Spiel war geprägt von Fehlpässen, Lustlosigkeit und Resignation - auf beiden Seiten. Dann aber ein starker Ball von Außen direkt in den Fünfer, ein Werderspieler bekommt seinen Körper nicht rechtzeitig weg und lenkt das Spielgerät in die eigenen Maschen. Der Bremer Schlussmann war noch dran, bekam den Ball aber nicht mehr vor der Linie geklärt. Die erneute Führung für Habenhausen. Die Jungs haben es aber nicht verstanden den erneuten Schwung mitzunehmen und so kam es, wie es kommen musste. Bremen netzte in der 90. Minute zum Ausgleich. 
 
Doch damit nicht genug. Durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit schoß Bremen unsere Jungs weiter in die Krise und zeigte ein erstes Lebenszeichen vom Tabellenkeller. So langsam muss der Hebel aber umgelegt werden. Jungs nicht aufgeben - weiter!