(RR) Die 3. Herren spielte gegen die 2. Herren des VFL 07 Bremen nach spannender Schlussphase unentschieden und haderte mit seinen vergebenen Tormöglichkeiten. Im Nachhinein wurde das Spiel dennoch mit 5:0 für die 3. Herren am grünen Tisch gewertet.
 
Während der Anfangsphase des Spiels mussten sich beide Mannschaften erst an die hohen Außentemperaturen gewöhnen, gefährliche Strafraumszenen blieben aus. Bis zur ersten Trinkpause konnte sich die Heimmannschaft aber einige gefährliche Torchancen herausspielen und das Heft in die Hand nehmen. Nach jener Trinkpause konnte die Konzentration nicht aufrechterhalten werden und der VFL 07 Bremen konnte mit seinem ersten Konter gleich den Führungstreffen erzielen und diese Führung bis zur Halbzeit erfolgreich verteidigen.
 
Nach der Halbzeit erhöhte die 3. Herren des HFV nochmals den Druck und hätte den Anschlusstreffen erzielen müssen. Die Mannschaft scheiterte mehrmals am starken Torhüter der Gäste und konnte seine Spielfeldüberlegenheit nicht nutzen. Es zeichnete sich, wie in der ersten Halbzeit, ein ähnliches Bild nach der Trinkpause ab. Der VFL 07 Bremen konnte durch einen eiskalten Konter bei den heißen Temperaturen sogar mit 0:2 in Führung gehen.
 
Während er hitziger Schlussphase wurde das Spiel nochmals spannend und der HFV hatte Glück das Spiel mit elf Spielern zu beenden. Nach einer Systemumstellung und mehreren Positionswechseln konnte der Druck auf das gegnerische Tor aufrechterhalten werden. Durch zwei sehenswerte Treffer durch Freddy und Nils Seipel konnte sich die Mannschaft dennoch für seinen hohen Einsatz belohnen und erkämpfte sich ein 2:2 Unentschieden. Wie schon erwähnt wurde das Spiel im Nachhinein allerdings für den Habenhauser FV gewertet, wodurch man nun mit sechs Punkten aus zwei Spielen die Tabelle anführt.