Nach 70 kurzweiligen Minuten stand es 20:0 für die Gastgeberinnen. In der Historie des Habenhauser Frauenfussball muss man lange recherchieren, um einen entsprechend hohen Erfolg zu finden. Kurz gesagt, ein solches positives Ergebnis gab es noch nie und darauf sind wir sehr, sehr stolz.

Eine überragende und beeindruckende Leistung bot der amtierende Tabellenführer der Stadtliga den zahlreichen Zuschauern gegen den Tabellensiebten SV Aschwarden und Umgebung e. V. Nach bereits 3 Minuten gingen die Blau-Weißen in Führung. Ab dann spielten sich die Habenhauser Kickerinnen in einen wahren Rausch. Wie vom Trainerteam schon oft gelobt, ging es dabei nicht nur um das Auftreten des gesamten Teams, sondern die Art und Weise wie an diesem Sonntag Fußball gespielt wurde. Mit einer enormen Zielstrebigkeit und einer sehr hohen Aufmerksamkeit beim Torabschluss erzielten die Stadtbremerinnen 14 Tore in den ersten 35 Minuten. Hierbei konnten sich 2 Spielerin des Habenhauser FV erstmals in die Torschützenliste eintragen.

Auch im zweiten Durchgang spielten die Habenhauserinnen sehr konzentriert weiter, so dass noch 6 weitere Treffer fielen. Trotz des derzeitigen Tabellenplatz können wir unsere Leistung realistisch einschätzen, freuen uns riesig darüber, wissen aber, dass wir uns in vielen Bereichen noch stark verbessern müssen. Kompliment an das Gästeteam aus Aschwarden, die über die gesamte Spielzeit eine tolle Moral zeigten.

Nun fehlt nur noch ein Punkt aus den letzten 4 Partien, um das Saisonziel (Platz 3) zu erreichen. Das nächste Punktspiel findet am Sonntag den 12.05.19 um 18:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Habenhausen statt. Spielpartner ist der aktuelle Tabellenvierte SG SFL/Sparta Bremerhaven Damenfussball.