(KR) Nach etlichen Monaten Auszeit vom Spielbetrieb, stand für unsere 1. Frauen-Mannschaft in der Bezirksliga-Vorrunde das erste Spiel der neuen Saison auf dem Programm und die Euphorie und Anspannung waren groß. Groß waren aber auch die Fragezeichen über dem eigenen qualitativen Stand und denen der Ligakonkurrenten, hat Corona und die lange Auszeit doch viele Mannschaften neu formieren lassen. Zu Gast waren die Frauen aus Aschwarden, die wir zum Abendspiel in Habenhausen am Deich begrüßen durften. Bei bestem Wetter und noch angenehmen Temperaturen ging es pünktlich um 18 Uhr in die neue Liga.
 
Das Spiel begann ausgeglichen und die lange Auszeit machte sich in Form von Nervosität bei unseren Mädels deutlich bemerkbar. Das anfängliche Zusammenspiel eher hakelig und wirr, was zwangsläufig zu Fehlpässen führte und die Gegner in aussichtsreiche Situationen brachte. Die Abwehrkette noch nicht wirklich im Spiel und das Spiel nach vorne eher unkontrolliert. Doch das legte sich schnell und unsere Mädels machten das Spiel, kombinierten sich über Maren immer wieder super durch und erarbeiteten sich eine Chance nach der nächsten. Die ersten Schüsse von Caro, Emma, Shari und Maite von der Aschwarder Schlussfrau noch gut entschärft, stocherte Caro das Leder dann aber doch in der 19. Minute ins gegnerische Netz zum dann auch zum verdienten Führungstreffer. Von diesem sichtlich angestachelt ging es weiter in Richtung des Tores von Aschwarden, doch die Chancenverwertung sicherlich ausbaufähig. Nina scheitert mit zwei schönen Schüssen aus der zweiten Reihe knapp am Aluminium nach bilderbuchmäßigen Auflegen in den Rücken der Abwehr. Ebenso Stella mit einem Gewaltschuss ans Lattenkreuz. Dann brachte unser Neuzugang Elsa frischen Wind in den Sturm und hatte bereits nach drei Minuten auf dem Platz die große Chance zum 2:0, scheiterte doch leider auch an der glänzenden Aschwarder Torfrau. Kurz vor dem Halbzeitpfiff und sichtlich angefixt von der mangelnden Chancenverwertung, nahm Maite sich ein Herz und packte aus 20 Metern den Habenhauser Hammer aus und versenkte den Ball an Freund und Feind vorbei im gegnerischen linken unteren Eck. Bäm. 2:0 Habenhausen und es ging in die Pause.
 
Mit stolzer Brust ging es in die zweite Hälfte und den Anfang haben unsere Mädels komplett verschlafen. Nach einer schönen Annahme von Aschwarden auf der linken Seite, lief die Gegnerin frei auf Mareike zu schob den Ball rechts an Ihr vorbei und erwischte uns eiskalt. Davon ließen sich sie Mädels aber nicht beeindrucken, drehten auf und es ging nur noch in eine Richtung. Sophia mit einer enorm starken zweiten Hälfte, war überall auf dem Platz zu sehen, war Dreh- und Angelpunkt und brachte absolut frischen Wind in die rechte Seite. Plötzlich packten die Mädels Spielzüge aus dem Lehrbuch aus doch es half alles nichts. Entweder war Aluminium im Weg oder die starke gegnerische Torfrau. Entlastung Seiten Aschwarden gab es dann nicht mehr wirklich und nach Ballverlust ging es immer wieder in Richtung Aschwarder Tor. Dennise mit ebenfalls zwei schönen Möglichkeiten, aber auch Sie konnte den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Shari aus Distanz, Sophia mit einem tollen Drehschuss oder auch Wirbelwind Caro scheiterten immer wieder nur knapp. Es sollte einfach nicht sein.
 
Dann war Schluss in Habenhausen und wir konnten im ersten Spiel die ersten drei Punkte mitnehmen. Die Freude nach dem Schlusspfiff war riesig, doch die mangelnde Chancenverwertung bleibt absolut ein Thema.
 
Nächstes Spiel: 19.09. um 11 Uhr Bremerhaven United vs. Habenhauser FV
 
Wir danken Aschwarden für das Spiel und wünschen für die Saison weiterhin viel Erfolg. 

Trotz schmalem Kader - Sensationeller und verdienter 10:2-Erfolg gegen Bremerhaven United!

19 Sep 2021 1. Frauen

(KR) Suboptimaler hätte die Ausgangssituation gegen Victoria '05 für unsere Jungs gar nicht mehr...

Sieg zum Saisonauftakt - doch mangelnde Chancenverwertung verhindert ein höheres Ergebnis

13 Sep 2021 1. Frauen

(KR) Nach etlichen Monaten Auszeit vom Spielbetrieb, stand für unsere 1. Frauen-Mannschaft in der...

Erstes Spiel nach Corona und gleich ein Ausrufezeichen!

21 Aug 2020 1. Frauen

(KR) Es ging wieder los! Fünf Monate nach dem letzten Spiel unserer 1. Frauen, standen sie gestern...

Frauen-Mannschaft wird Meister der 1. Kreisliga

16 Jun 2019 1. Frauen

(KT) Was für eine atemberaubende Saison unserer Habenhauser Frauenmannschaft. Mit 15 Siegen in 16...

Ein Feuerwerk! Unsere Frauen gewinnen gegen AGSV Bremen

25 Mai 2019 1. Frauen

(KT) Vor gut 2 Wochen stand das Punktspiel gegen SG SFL/Sparta Bremerhaven Damenfussball auf dem...

1. Frauen-Mannschaft mit Kantersieg gegen Aschwarden

08 Mai 2019 1. Frauen

(KT) Nach 70 kurzweiligen Minuten stand es 20:0 für die Gastgeberinnen. In der Historie des...

Kontaktdaten

Habenhauser Fußballverein v. 1952 e. V.
Der familiäre Stadtteilverein
Bunnsackerweg 28
28279 Bremen / Habenhausen
 
Tel. 0421 - 83 14 63
 

E-MailKontakt

Mitglied werden!

Du hast bereits an einem Probetraining in einer unserer Mannschaften teilgenommen, hast Dir den Habenhauser Fußballverein angesehen und möchtest Mitglied werden? Stark!
 
Hier findest Du den Mitgliedsantrag als PDF zum Download und weitere Informationen zu Deiner Mitgliedschaft beim Habenhauser Fußballverein. Wir freuen uns! Bis die Tage auf dem Platz.
 

MitgliedsantragInfos

Deine Ansprechpartner

Du hast ein Anliegen und suchst Deinen direkten Ansprechpartner? Die Kontaktdaten zu unseren Trainern findest Du auf der Übersichtsseite oder auf der jeweiligen Mannschaftsseite. 
 
Bei weiteren sportlichen, organisatorischen oder individuellen Anliegen oder Anfragen, findest Du sicherlich bei unserem Vorstand Deinen richtigen Ansprechpartner.
 

HFV-TrainerHFV-Vorstand

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.